SELF-PACED LEARNING IN VIRTUELLEN WELTEN

Das Projekt zielt darauf ab, VR-basierte Lerninhalte über die Lernplattform OPAL anzubieten. Mittels VR-Technologie wird eine computergestützte Umgebung erzeugt, welche die physikalische Präsenz des Lernenden in einer künstlichen Lernumgebung simuliert und ein realitätsnahes, dreidimensionales, sensorisches Erlebnis erzeugt. Der Lernende soll die virtuelle Umgebung nutzen können, ohne die benötigte Infrastruktur hardwareseitig bereitstellen zu müssen. Eine VR-Brille (Oculus Go) wird ihm zudem hochschulseitig zur Verfügung gestellt. Innerhalb des Projektes sollen die technischen Voraussetzungen der Lernplattform OPAL analysiert und anschließend entsprechend der technischen Anforderungen für VR-Anwendungen erweitert werden. Wesentliche Fragestellung ist dabei, wie die IT-Infrastruktur inklusive der Netzwerkstruktur angepasst werden muss und welche Faktoren die Bereitstellung von VR-Inhalten nach aktuellem Stand limitieren. Auf Basis dieser Erkenntnisse ist die dafür notwendige technische Infrastruktur durch die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH prototypisch zu implementieren. Die VR-Technologie soll über zusätzlich zu integrierende Software-Module möglichst vollständig in OPAL integriert werden. Dazu ist es notwendig, neben der heute schon verfügbaren webbasierten Oberfläche eine entsprechende serverseitige Rechenleistung für VR-basierte Ausgabemedien zur Verfügung zu stellen. Die neukonzipierte webbasierte Benutzeroberfläche wird künftig als „VR Lehrraum“ offen für alle VR-basierten Lerninhalte zur Verfügung stehen. Weiterhin ist die Erstellung von VR-basierten Lerninhalten auf Basis eines entsprechenden didaktischen Konzeptes Teil des Projektes; exemplarisch wird dazu ein Anwendungsszenario aus den Bereichen Produktionsplanung und -steuerung umgesetzt.

 

Projektlaufzeit:

05.2019 - 10.2020

Projektleitung (Fakultät):

Herr Prof. Dr. Christoph Laroque (Wirtschaftswissenschaften)

Kontakt:

Herr Prof. Dr. Christoph Laroque

+493755363221
christoph.laroque@fh-zwickaude

Kooperationspartner:

Bildungsportal Sachsen GmbH

Förderemittel:

SMWK

Stichworte bzw. Deskriptoren:

OpalVR

Aufgaben

1. Analyse technologischer Voraussetzungen für den Einsatz von VR:

  • Definition technologischer Anforderungen zur Implementierung einer benutzerfreundlichen Oberfläche für den Einsatz von VR-Technologie in der Lehre in den Bereichen Technologie/ Hardware, Schnittstellen, graphische Benutzeroberfläche und Browser-Plugin

2. Schaffung eines virtuellen Lernraumes (Gesamtarchitektur und Nutzungskonzept)

  • Entwicklung und Formalisierung einer Gesamtarchitektur und des angestrebten Nutzungskonzeptes
  • Konzeption zum Aufbau des „VR Lehrraum“ und anschließende Umsetzung
  • Konzeption und anschließende digitale Umsetzung eines Anwendungsszenarios aus den Bereichen Produktionsplanung- und -steuerung

3. Aufbau des Pilotkurses

  • Aufbau und Anpassung des für den neugeschaffenen „Raum“ notwendigen Pilotkurses
  • Erstellung des Pilotkurses mittels 3D Visualisierungssoftware
  • Aufstellen von Simulationsmodellen zum oben ermittelten Anwendungsszenario
  • Testphase begleiten

4. Implementierung des Prototyps

  • Implementierung des Prototyps „VR Lehrraum“ in Zusammenarbeit mit der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH
  • Erstellung einer webbasierten Benutzeroberfläche, welche künftig als „VR Lehrraum“ offen für alle VR-basierten Lerninhalte zur Verfügung gestellt werden soll
  • Integration von VR-basierten Lerninhalten in die Lernplattform OPAL
  • Implementierung von Schnittstellen zur Datenübertragung sowie die Anpassung der grafischen Benutzeroberfläche der Lernplattform OPAL

5. Evaluation des Kurses

  • Durchführung der Evaluation
  • Auswertung der Evaluationsergebnisse
  • Durchgehende Dokumentation der erzielten Ergebnisse der einzelnen Arbeitspakete.
  • Publikationen auf nationalen und internationalen Konferenzen